Berlin

17. Mindestens fünf Hauptstädte der Welt besuchen

 

Letztes Wochenende ging es ab nach Berlin. Es war ein richtiges Mädelswochenende. Mit dabei waren meine Mama und ihr Patenkind Alexa. Es war herrlich und anstrengend. Aber das haben Städtreisen so an sich.

Wir haben in Berlin ein wenig Sightseeing gemacht, waren am Brandenburgertor und beim Reichstag, am Alexanderplatz und im Nikolaiviertel. Unsere müden Beine wurden bei einer Spreerundfahrt ein wenig geschont, während wir herrliche selbstgemacht Limonade geschlürft haben.

65. Berlin mit dem Fahrrad erkunden.

Eine Fahrradtour entlang den Grenzen der ehemaligen Berliner Mauer durfte nicht fehlen und zeigte uns nochmal eine ganz andere Seite von Berlin. Für mich waren das bisher Fakten aus dem Geschichtsunterricht und dort vor Ort wurden die Erzählungen aus der Zeit der Mauer nochmal deutlich realer. Es war wirklich spannend und erschreckend zugleich zu hören, wie es die Menschen betroffen und ganze Familien auseinander gerissen hat.

10. Mit einer Wachsfigur bei Madame Tussauds posieren.

Ein Besuch bei Madame Taussaud durfte auch nicht fehlen und wir hatten großen Spaß beim posieren mit den Wachsfiguren.
Der Rückflug war noch ein wenig aufregend, denn ich habe meinen Ausweis in Berlin verloren und man wollte mich ohne nicht nach Hause fliegen lassen.
Am Ende hatten sie doch Erbarmen mit mir und ich durfte doch noch mit in den Flieger steigen.

"Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder."

Epikur


Kommentar schreiben

Kommentare: 0