Plötzlich ist was los!

19. Einen Sonnenuntergang am Meer bewundern.

An Pfingsten wurde es auf Euböa plötzlich lebendig. Die Insel wurde von vielen Menschen aus Athen geflutet, die die freien Tage am Meer verbringen wollten. Für uns war das zunächst ein kleiner Kulturschock, denn wir waren ja nun an Einsamkeit und Ruhe gewöhnt.

Es brachte uns aber auch Vorteile. Die ganzen Restaurants im Ort öffneten ihre Türen. Wo wir bisher an hochgestellten Stühle, und dunkle Räumen vorbei gelaufen sind, waren da Musik, Essen und ausgelassene Stimmung. Was für eine Abwechslung!

Das nutzten wir natürlich direkt aus. Wir hatten die erste Urlaubswoche gezwungenermaßen in unserer kleinen Hütte selbst gekocht, denn essen gehen war nicht möglich.

Nun bot sich die Gelegenheit einmal griechisches Essen auszuprobieren.

So führte unser Weg am Abend nach dem Strand in eine kleine griechische Taverne. Wir bestellten als Vorspeise Tzaziki und Brot. Ich glaube die Nacht danach in der Hütte hatten wir so wenig Fliegen wie nie (der Knoblauch hat sie uns alle vom Leib gehalten)!

Als Hauptspeise teilten wir uns eine große Portion Gyros, damit noch ein bisschen Platz für eine Waffel mit Eis übrig war.

Danach bummelten wir am Strand entlang und bewunderten den Sonnenuntergang über dem Meer.

 

Dieser Tag war der komplette Luxus für mich. Er war geschmückt voller Ruhe, Strand, Sonnenschein und leckerem Essen. Es war so weit weg von meinem Alltag und trotzdem so friedlich und entspannt. Wenn ich an diesen Urlaub zurück denke, dann war dieser Tag der beste der ganzen Reise. Es war sehr unerwartet, denn wir hatten keine Ahnung, dass die orthodoxen Griechen Pfingsten auch als Feiertag hatten. Somit waren wir nicht auf die Lebendigkeit vorbereitet und freuten uns dafür umso mehr.

Es war wie eine kleine Überraschung vom Leben, eine Abwechslung, ein richtiges Highlight!

 

"Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gibt als ein Jahr gleichmäßig und einförmig dahinziehenden Lebens."
Christian Morgenstern


Kommentar schreiben

Kommentare: 0