Bergstraßen, einsame Strände, Entspannung

Die Zeit in Griechenland...

Vor zwei Wochen ging es los in Richtung Ägäis. Wir bestiegen das Flugzeug in Frankfurt und machten und auf den Weg nach Athen. Unser Plan war es, zunächst zwei Tage Athen zu erkunden und dann weiter zu fahren auf die Insel Euböa. 

 

In diesen zwei Wochen in Griechenland habe ich eine Menge Abenteuer erlebt, Ziele erreicht und erfahren was Ruhe wirklich bedeutet. Auf unserer Insel waren nur sehr wenig Menschen und man konnte dort nicht viel unternehmen. Wir hatten kaum Internet und keine Ablenkung oder Zerstreuung jeglicher Art. Am Anfang es es ein etwas kalter Entzug von Luxusgütern und Alltagsgegenständen, die man nutzt, ohne es wirklich bewusst zu schätzen. Aber nach ein paar Tagen konnte ich die Ruhe genießen und schätzen und Alltagsdinge loslassen. Sogar meine Gedanken haben ein wenig langsamer gedacht als sonst und kleine Dinge wurden ganz anders zelebriert als zu Hause unter Zeitdruck. 

 

Ich habe mich noch einmal ganz neu selbst kennengelernt und hoffe, ich kann das Gefühl von Ruhe mit in den Alltag nach Hause mitnehmen. Die ganzen wunderbaren Erinnerungen an die Zeit hallen noch nach und werden mich weiterhin begleiten.

Doch nun wollen diese Erinnerungen auch ein wenig geteilt und erzählt werden. Vor allem von meinen geschafften Zielen möchte ich berichten und euch ein wenig mitnehmen nach Griechenland und den erlebten Abenteuern.

 

Deshalb wird es in den nächsten Wochen immer mal wieder einen Bericht über ein Griechenland - Ziel geben. Denn ich möchte nicht alle auf einmal in die Welt entlassen, damit ich noch möglichst lange an die schöne Zeit zurück denke und Erinnerungen frisch bleiben. 

 

"Gute Erinnerungen tragen unser Leben."

Aus Japan


Kommentar schreiben

Kommentare: 0